e-health, Telemedizin, digitaler Wandel im Gesundheitswesen

Gesundheitssysteme weltweit stehen vor großen Herausforderungen. Kostendruck, Bestrebungen nach Effizienz in der Leistungsbereitstellung, Patientensicherheit, Zugang zu Gesundheitsleistungen für die gesamte Bevölkerung forcieren ein Umdenken für Gesundheitsministerien, Regulierungsbehörden, Versorgern und Patienten.

 

  • Industrieländer stehen vor den Herausforderungen steigender Gesundheitskosten, Druck auf die bestehende Infrastruktur und Leistungsbereitstellung für eine zunehmende alternde Bevölkerung.
  • Entwicklungs- und Schwellenländer sind mit dem Ausbau der gesundheitlichen Versorgung bemüht und die teilweise vorherrschende Unterversorgung an Krankenhausbetten und qualifiziertem ärztlichen und pflegerischen Personal zu begegnen.

 

Für diese Herausforderungen können eHealth-Technologien Ansätze bieten und hilfreiche Instrumente sein. eHealth umfasst alle Formen der Bereitstellung von Gesundheitsleistungen mit Hilfe von Informations- und Kommunikationstechnologien wie elektronische Patientenakten, Telemedizin, mobile Health (mHealth), etc.

 

Die Anwendung solcher Technologien bietet zahlreiche Potentiale

  • Reduzierung von Hospitalisierungen
  • Steigerung der Effizienz durch Vermeidung unnötiger Nachuntersuchungen und administrativer Kosten
  • Verbesserung der Produktivität von Ärzten und Pflegepersonal
  • Effizienzsteigerungen in der Organisation und Planung von Gesundheitsleistungen
  • Verbesserung von Pflegequalität und Outcomes
  • Schaffung von neuen Patientenpotentialen, welche bisher wenig oder keinen Zugang zu individuellen Gesundheitsleistungen hatten

 

 

Unsere Leistungen

  • Marktanalysen
  • Kosten-Nutzen-Evaluationen
  • Strategien zur innovativen, eHealth-basierten Versorgungsmodellen
  • Implementierungsbegleitung bei der Einführung von eHealth-Konzepten und -Technologien